Logo Schlachthof Bremen

100 Faces 100 Stories- Global Grand Central: Come on board – Bitte einsteigen!

100 FACES 100 STORIES im Finale des europäischen Gemeinschaftsprojekts EUROPE GRAND CENTRAL

Das Kulturzentrum Schlachthof und seine sieben europäischen Partner präsentieren Ergebnisse aus der gemeinsamen Arbeit zum Thema Grenzen.

Wir laden euch alle herzlich ein. Besucht die Website, stöbert durch die verschiedenen Projekte, hört Geschichten, lest Erzählungen, schaut Filme und werdet mit eurer eigenen Story Teil vom großen Projekt Global Grand Central.

 

Gemeinsam und doch getrennt haben wir zum Thema Grenzen gearbeitet und so gibt es jetzt in Schweden, Polen, Griechenland, Italien und Deutschland ganz unter­schiedliche Projektergebnisse, die alle auf der gemeinsamen Online-Plattform Bordr zu finden sind. Hier werden nicht nur die Ergebnisse präsentiert, sondern auch der Erfahrungs­austausch über die Machart der verschiedenen Arbeiten befördert: Wie sie entstanden sind, welche Fehler gemacht wurden und was gut funktionierte.

Nun also der Endspurt. Auf der Website kann man verfolgen, wie sich die Seite mit den Aktivitäten aus allen Ländern füllt. Und man sieht, dass sich der Kreis der Teilnehmer erwei­tert hat. Es gibt Institutionen aus Malta, den USA, Tunesien und Belgien, die ursprünglich nicht dabei waren, jetzt aber mit eigenen spannenden Beiträgen dazukommen. Aus Europe Grand Central wird Global Grand Central. So wird es weitergehen.

Das Bremer Interviewprojekt „100 Faces – 100 Stories“ wurde bereits im September letzten Jahres im Überseehafen in vier Containern gezeigt und hatte an diesem eher ungewöhnli­chen Ausstellungsort guten Zulauf. Um es nun auch einem internationalen Publikum zugäng­lich zu machen werden zurzeit 20 Interviews Englisch untertitelt und auf die Internetseite gestellt (http://www.globalgrandcentral.net). Ob im Netz oder in einer Ausstellung: Durch die Veröffentlichung der Interviews sollen die Besucher*innen ermutigt werden, das Überwinden von Grenzen als wertvolle Möglichkeit der persönlichen wie der gesellschaftlichen Entwicklung zu sehen. Weitere Ausstellungen wird es in Bremen und anderen Städten noch in diesem Jahr geben.

An dieser Stelle sei nochmals ausdrücklich allen Menschen gedankt, die an diesem Projekt teilgenommen haben.

Mit einer eigenen Grenzgeschichte Teil vom Projekt werden:

Auf der Website:  http://www.globalgrandcentral.net findet ihr rechts oben den Button: STORIES, wenn ihr auf ihn clickt findet ihr rechts oben den Button ADD BORDR STORY

Jetzt kommt ihr auf ein Eingabeformular und könnt erzählen, ein gemaltes Bild, ein Foto, einen Film einfügen- eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Wir freuen uns auf viele spannende, lustige, unterhaltsame, traurige… kurz auf Geschichten jeder Art

Macht mit

Come on board